Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit viel Sonne

„Goldener Oktober“: Das sind die Wetteraussichten für NRW nach dem Sturm

Wertstoff für die Gartenarbeit
+
Geschichtet als Haufen bietet das Laub Igel, Reptilien und Insekten Unterschlupf. Das kann sowohl an schattigen wie sonnigen Orten geschehen.

Der Herbststurm bläst auch am Freitag noch kräftig durch NRW. Doch danach wird es wärmer - ein „Goldener Oktober“ mit viel Sonne könnte folgen.

Hamm - Herbststurm Ignatz hat in NRW für Chaos gesorgt - hundertfach mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Tagen ausrücken. So richtig überstanden sind die Sturmböen aber erst am Freitagabend. Dann entspannt sich das Wetter über dem bevölkerungsreichsten Bundesland wieder. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) vermeldet für NRW in den nächsten Tagen sogar ein gänzlich anderes Wetter.
Wie das Wetter in den nächsten Tagen in Nordrhein-Westfalen wird, verrät wa.de*

Milde Temperaturen und viele Sonnenstunden sind laut DWD in den nächsten Tagen möglich. Am schönsten Tag des Wochenendes dürfte dann auch das Gefühl eines „Goldenen Oktobers“ aufkommen. Allerdings bleibt es in den Nächten frostig. In Tallagen der Eifel und des Sauerlands werden sogar Miniustemperaturen erwartet. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA