Geschwister Opfer von Verbrechen

Tochter findet Mutter und Onkel tot in Haus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ort des Gewaltverbrechens: In diesem Haus in Gütersloh fand eine Tochter am 1. Weihnachtsfeiertag ihre Mutter und ihren Onkel tot auf.

Gütersloh  - Die Mutter ging zu Weihnachten nicht ans Telefon: Deshalb fuhr die Tochter am ersten Feiertag zum Haus der 74-Jährigen in Gütersloh - und machte eine schreckliche Entdeckung.

Die Tochter hat Mutter und Onkel zu Weihnachten tot in deren Haus in Gütersloh gefunden. Die Geschwister waren weder an Heiligabend noch am ersten Weihnachtstag ans Telefon gegangen. Deshalb war die Tochter am Mittwoch zum Haus ihrer 74-jährigen Mutter gefahren, wie die Polizei mitteilte. Die Geschwister wurden nach Angaben der Ermittler wohl Opfer eines Verbrechens.

Die 74-jährige Frau und ihr 77 Jahre alter Bruder wurden demnach am Nachmittag mit tödlichen Verletzungen gefunden. Die Fahnder sprachen von einem Kapitaldelikt. Eine Mordkommission  übernahm die Ermittlungen. Zur Art der Verletzungen wollte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben machen. Auch der Hund  der 74-jährigen Hausbesitzerin sei tödlich verletzt entdeckt worden.

Die Tochter entdeckte die Leichen  der Geschwister durch ein Fenster vom Garten aus. Sie hatte nach dem Rechten schauen wollen, weil sie die Mutter an den Festtagen telefonisch nicht erreichen konnte. Eine Nachbarin sah aber Licht in dem Wohnhaus.

Wie die Polizei weiter mitteilte, bemerkten die Einsatzkräfte beim Betreten des Gebäudes, dass Gas ausgetreten war: In der Küche der Einliegerwohnung in der oberen Etage sei an einem Herd ein Gashahn aufgedreht gewesen. Das Gas sei aus der Wohnung entfernt worden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser