Guttenberg will Zahlen zur Truppenstärke nennen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berlin - Bei der Afghanistan-Konferenz Ende Januar in London will Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mit konkreten Zahlen zur künftigen deutschen Truppenstärke aufwarten.

Dabei will er gegebenenfalls auch US-Erwartungen enttäuschen. In der „Leipziger Volkszeitung“ betonte der Minister, er lasse sich bei den Truppenplanungen nicht von Wünschen der Amerikaner unter Druck setzen. „Ich bin niemand, der sich einem Gruppenzwang unterwirft. Zu meiner Meinungsbildung brauche ich auch keine Vorgabe aus den USA“, sagte der CSU-Politiker. Er fügte hinzu: „Die immer mal wieder genannte Zahl von 2500 zusätzlichen Soldaten ist nicht realistisch.“

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser