Guttenberg: Auch mit Taliban sprechen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berlin - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg plädiert dafür, unter Umständen auch mit gemäßigten Taliban zu sprechen, um die Lage in Afghanistan zu stabilisieren.

„Nicht jeder Aufständische bedroht gleich die westliche Gemeinschaft“, sagte er der „Welt am Sonntag“ auf die Frage, ob Gesprächskanäle auch zu bestimmten Taliban-Gruppen errichtet werden müssten. Er sei dafür, zu Volksgruppen und Stämmen offene Kommunikationskanäle zu halten, solange man sich dadurch nicht selbst eine Falle stelle.

Guttenberg definierte, wie er sich gemäßigte Taliban vorstellt: „Es gibt Unterschiede zwischen Gruppen, die aus der radikalen Ablehnung des Westens die Bekämpfung unserer Kultur zum Ziel haben, und etwa solchen, die sich ihrer Kultur vor Ort verbunden sehen.“

dpa

Chronik der Kundus-Affäre

Chronik der Kundus-Affäre

Lesen Sie dazu auch:

Guttenberg trotz Kundus-Affäre weiter beliebt

Bericht: Bundeswehr filmte Kundus-Luftschlag

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser