Haftstrafe mit Hochzeitsgeld verhindert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hochzeitsgeld verhindert Haftstrafe des Bräutigams.

Bremen - Das junge Paar hatte Glück, dass seine Hochzeitsgäste so spendabel waren. Denn nur mit dem Geld aus den Hochzeitsgeschenken konnte es eine Haftstrafe abwenden.

Mit dem Geld aus den Hochzeitskarten hat eine frisch verheiratete Frau die Verhaftung ihres Mannes abgewendet. Das Pärchen aus dem Raum Konstanz kam auf dem Rückflug von der Hochzeitsreise in eine Kontrolle am Bremer Flughafen.

Dort stellten Bundespolizisten nach Angaben vom Dienstag fest, dass gegen den 26- Jährigen zwei Haftbefehle über 110 Tage wegen Diebstahls und Körperverletzung vorlagen. Nur durch sofortige Zahlung der Geldstrafe von 1727 Euro ließ sich der Gang ins Gefängnis verhindern.

Die 25- jährige Frau reiste kurzerhand allein heim und zahlte die Summe mit dem Geld aus den Hochzeitsgeschenken ein. Darauf kam der Mann frei.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser