Vorfall in Hamburg

Mann und Frau liefern sich illegales Autorennen im BMW - was während der Fahrt passiert, ist kurios

+
Mit je einem BMW 1er lieferten sich ein Mann und eine Frau in Hamburg ein illegales Autorennen. Während der Fahrt sollen sie sich einen "Teddy" übergeben haben.

Ein Mann und eine Frau wurden von der Polizei bei einem illegalen Autorennen in je einem 1er BMW erwischt. Zeugen schilderten, was sich während der Fahrt abgespielt haben soll. 

Hamburg - Bei einem illegalen Autorennen erwischte die Polizei am späten Samstagabend eine Frau und einen Mann in je einem 1er BMW. Eine Zeugin hatte auf die waghalsigen Manöver aufmerksam gemacht, sie hatte eine besonders riskante Situation beobachtet. Beide Autos und Führerscheine der Fahrer wurden beschlagnahmt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Autorennen mit 1er BMW in Hamburg: Fahrer gefährden Verkehrsteilnehmer  

Die Zeugin wurde nach Polizeiangaben auf die beiden Autos des Modells BMW 1er aufmerksam, als diese sie während der Fahrt in ihrem Pkw in Bereich Hamburg-Harvestehude mit überhöhter Geschwindigkeit überholten. Nach weiteren Überholmanövern scherten sie so eng wieder ein, dass die überholten Pkw-Fahrer stark bremsen mussten, um eine Kollision zu vermeiden.

Schrecklich endete auch ein illegales Autorennen zwischen einem Mercedes und einem Peugeot in Hamburg, wie nordbuzz.de berichtet.

Autorennen mit 1er BMW in Hamburg: Offenbar während der Fahrt Gegenstand übergaben

Die Frau informierte die Polizei per Notruf. Aufgrund der Zeugenaussagen konnten die Fahrzeuge letztlich in Hamburg-Langenhorn gestellt werden. Bei den Fahrern handelt es sich um einen 22-jährigen Mann und eine 30-jährige Frau. Nach Angaben von Zeugen sollen sich beide während des Rennens einen "Teddy" überreicht haben, während sie jeweils mit ihrem 1er BMW nebeneinander fuhren.

Autorennen mit 1er BMW in Hamburg: Führerscheine und Fahrzeuge beschlagnahmt

Außerdem sei beim Anfahren zum Teil so stark beschleunigt worden, dass Reifen durchdrehten und das Heck eines Fahrzeugs ausbrach. Auch Busspuren seien während der Fahrmanöver benutzt worden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hamburg wurden beide Führerscheine beschlagnahmt und die Fahrzeuge als Tatmittel sichergestellt. Es wurden Strafanzeigen gegen die beiden Fahrzeugführer gefertigt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Nachrichten aus Bremen und der Region

Mann war mit Pedelec unterwegs: Polizei stoppt mächtig betrunkenen Radfahrer auf Autobahn

Mann zieht sich im Hauptbahnhof aus - dann wird es gefährlich

Verdächtiger Geruch in Bremer Bunker - die Polizei fackelte nicht lange und machte einen Mega-Fund.

Ein Mann überfiel einen Zehnjährigen in Bremen - mit der Reaktion des Jungen hat er nicht gerechnet.

Die Polizei weckte einen Mann in einem verdächtigen VW Touran - die Beamten ahnten nicht, wie er reagiert.

Ein Lkw drängte ein Luxusauto in Autobahn-Baustelle und flüchtete - der Fahrer verunglückt mit seinem Tesla.

Unbekannte haben in Lüneburg Feuer mit einem Brandsatz gelegt - eine Bar brennt komplett aus.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT