150.000 Euro teurer Wagen

Verfolgungsjagd mit 32 Streifenwagen: Polizei schießt auf Autodieb 

Eine wilde Verfolgungsjagd lieferten sich 32 Streifenwagen mit zwei Autodieben. Dabei fiel auch ein Schuss.

Hamburg - Mit einem gestohlenen Auto hat sich ein Mann eine wilde Verfolgungsjagd mit der Hamburger Polizei geliefert. Dabei fiel auch ein Schuss. Ein Beamter habe auf das Fahrzeug gefeuert, nachdem der Dieb mit dem Wagen auf einen Polizeibeamten zugerast sei, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Den rund 150.000 Euro teuren Wagen habe der Täter am frühen Morgen gemeinsam mit einem Komplizen entwendet. Der Komplize sei in einem anderen Auto davongefahren.

Wilde Verfolgungsjagd: Schuss auf Autodieb

Mit dem gestohlenen Wagen habe der Täter an einer roten Ampel zwei Streifenwagen gerammt und sei schließlich auf einen Polizisten zugefahren. Dieser habe sich durch einen Sprung in Sicherheit bringen können - ein weiterer Polizist habe daraufhin einen Schuss auf das gestohlene Auto abgefeuert. Der mutmaßliche Autodieb stellte den gestohlenen Wagen schließlich in einer Seitenstraße ab und flüchtete zu Fuß weiter. Bei dem Einsatz waren insgesamt 32 Streifenwagen beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren: Nicht ganz so lässig wie ein Filmstar: Erdweger verpatzt Spritztour auf Mamas Maschine

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT