Himmel, jetzt kommt tropisches Sauwetter!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So ein bisschen Regen ab und zu macht ja Spaß: Aber wo bleibt nun der Sommer?

München - Tropische Verhältnisse mit hohen Temperaturen, sehr hoher Luftfeuchtigkeit und reichlich Niederschlägen sagen die Wetterforscher für die neue Woche voraus.

Das Tiefdruckgebiet "Tommy" leitet feuchte, warme Mittelmeerluft nach Deutschland, wie der Deutsche Wetterdienst am Sonntag vorhersagte. Immer wieder soll es Schauer und Gewitter geben, die in einigen Regionen zu Unwetter ausarten können.

Die Nachttemperaturen sollen bis Mitte der Woche auf laue 15 bis 20 Grad ansteigen. Am Tag soll es bis 32 Grad heiß werden. Etwas kühlere Aussichten gibt es erst wieder in knapp einer Woche: Am Samstag und Sonntag soll es verbreitet Niederschläge geben und die Höchstwerte am Tag sollen nur noch 20 bis 25 Grad erreichen, in der Nacht sogar nur noch 7 bis 13 Grad.

Am morgigen Montag gibt es im Norden bei wechselnder Bewölkung örtliche Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter. In den anderen Regionen wechseln sich Sonne und Wolken ab, in Süddeutschland sind später örtliche Wärmegewitter möglich. Am Dienstag weiten sich gewittrige Regenfälle auf die Mitte und den Norden aus. Auch im Süden muss nach noch freundlichem Beginn ab dem Nachmittag mit teils starken Gewittern gerechnet werden. Im ganzen Land breitet sich dabei die schwülwarme Luft aus.

In der Nacht zum Mittwoch klingen die Gewitter nur vorübergehend ab. In der zweiten Nachthälfte ziehen im Südwesten verstärkt neue Gewitter auf. Am Mittwoch gibt es bei wechselnder Bewölkung vor allem in der Mitte und im Süden viele Gewitter, die zum Teil heftig sein können. Im Norden ist es ebenfalls wolkig, Schauer oder Gewitter gibt es aber dort nur vereinzelt. Nur am Donnerstag vielfach niederschlagsfrei

Am Donnerstag ist es heiter bis wolkig und vielfach niederschlagsfrei. Im südlichen Bayern kann es noch etwas regnen oder einen gewittrigen Schauer geben. Am Freitag scheint zunächst die Sonne, zum Nachmittag hin kommen verstärkt Quellwolken und anschließend Schauer und Gewitter auf, die vor allem im Westen auch sehr heftig sein können.

Am Samstag ist es wechselnd bewölkt. Vor allem im Osten und Süden sind teils schwere Gewitter möglich. Im Westen gibt es einzelne Schauer. Am Sonntag dominieren anfangs noch die Wolken, und es gibt vor allem nach Norden zu einzelne Schauer. Im Tagesverlauf wird es freundlicher. Die Temperaturen erreichen meist 20 bis 25 Grad, nachts kühlt sich die Luft auf 13 bis 7 Grad ab.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser