Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Italiener zwingt Töchter zur Diät - Gefängnis!

Turin/Italien - Das muss man sich mal vorstellen: Ein Vater schaut sich die Facebook-Bilder seiner Töchter an und sagt ihnen dann täglich, sie seien "zu fett". Aus diesem Grund wurde der Vater nun verurteilt:

Die Facebook-Bilder seiner Töchter waren der Auslöser: Der italienische Familienvater sei dann ausschließlich um die Gesundheit seiner Töchter besorgt gewesen, als er ihnen sagte, sie seien "zu fett", so die Nachrichtenagentur ANSA. Um sie schlanker zu bekommen, zwang er sie zu Sport und gesunder Ernährung.

Doch als seine Ex-Frau das mitbekam, änderte sich alles: Sie soll den Vater ihrer Töchter angezeigt haben. Der ständige Druck des Vaters wurde zu einer großen psychischen Belastung für die Töchter; die Erwartungshaltung sorgte für eine derartige Angst vor ihm, dass sie ihn nicht mehr sehen wollten.

Ein Gericht in Turin untersuchte laut ANSA dann den Fall und verurteilte in wegen Kindesmisshandlung zu neun Monaten Haft. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft hat das Verhalten des Vaters das Gleichgewicht der Mädchen gestört, so "Focus". Eine Bewährung soll nicht ausgesetzt worden sein - sprich der Vater wandert hinter Gitter!

mh/rored24

Anmerkung der Redaktion: Wir entschuldigen uns für den Tippfehler, dass der Familienvater 9 Jahre hinter Gitter musste - es sind nur 9 Monate!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare