Jugendliche attackierten U-Bahn-Fahrgast

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
U-Bahn in Berlin.

Berlin - Mehrere Kinder und Jugendliche haben in der Berliner U-Bahn einen Fahrgast angegriffen und verletzt. Zuerst bespuckten sie ihn, dann zückte einer ein Messer

Wie die Berliner Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der 20-jährige Mann zunächst von etwa sechs Kindern und Jugendlichen aus Strohhalmen mit Papierkugeln bespuckt. Als er die Jugendlichen bat, damit aufzuhören, schlugen sie mehrfach auf ihn ein. Als der Mann ausstieg, setzte die Gruppe auf dem Bahnsteig ihre Attacken fort.

Nachdem einer der Täter mit einem Messer auf den 20-Jährigen zurannte, wehrte sich dieser mit Pfefferspray und alarmierte die Polizei. Zivilbeamte nahmen in der Nähe des Bahnhofs zwei Jungen im Alter von elf und 13 Jahren fest. Bei der Vernehmung benannten sie einen 14-jährigen Mittäter, der sich anschließend der Polizei stellte. Der 20-Jährige wurde am Kopf verletzt und ließ sich ärztlich behandeln.

DAPD

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser