Sexy Karneval in Rio - diesmal deutsch?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Karneval in Rio gilt als der größte und schönste der Welt.

Rio de Janeiro - Beim Karneval in Rio wird Deutschland im nächsten Jahr möglicherweise eine prominente Rolle spielen. Was das für den sexy Samba bedeutet:

Der Champion des diesjährigen Karnevals, die Top-Sambaschule Unidos da Tijuca, erwägt, beim Defilee durchs Sambódromo in der Stadt am Zuckerhut Deutschland und seine Kultur als Thema zu wählen. Der Anlass wäre das Deutschlandjahr 2013/2014 in Brasilien.

“Wir sind in Verhandlungen. Die Entscheidung muss wegen der Vorbereitungsfristen in den nächsten zwei bis drei Wochen fallen“, sagte der Sprecher der Sambaschule, Bruno Tenório, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Rio.

Sexy Samba - Karneval in Rio

Sexy Samba - Karneval in Rio

Unklar ist noch, woher das Geld kommen soll. “Karneval ist teuer. Es geht um fantasievolle Kostüme für 4000 Tänzer und Sänger und acht große Motivwagen, und es gibt Veranstaltungen das ganze Jahr über“, sagte Tenório, der kürzlich selbst in Deutschland auf Sondierungsreise war.

Die Kosten für das Projekt liegen bei zwölf Millionen Reais (4,7 Mio Euro). Der Karneval in Rio wird weltweit von TV-Sendern übertragen. Vor allem Firmen-Sponsoren werden gesucht. In Brasilien sind mehr als 1200 deutsche Unternehmen aktiv, darunter Konzerne wie Mercedes-Benz, ThyssenKrupp, Siemens und BASF.

Beim diesjährigen “Carnaval“ hatte Unidos da Tijuca das Werk und Leben des brasilianischen Sängers und Komponisten Luiz Gonzaga (1912-1989) gewürdigt und dabei riesige Motivwagen und 3600 farbenprächtig kostümierte Tänzerinnen und Tänzer aufgeboten, die auch als lebende Ziehharmonikas auftraten. Die Geschichte Deutschlands könnte möglicherweise auch Opern-Werke des Komponisten Richard Wagner thematisieren. 2013 ist das Jahr des 200. Geburtstages des Komponisten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser