Am helllichten Tag

Extreme Tierquälerei: Perverser missbraucht Pferd mit Messer

+
Ein Irrer hat in der Nähe von Kassen ein Pferd mit einem Messer missbraucht - die Polizei steht vor einem Rätsel.
  • schließen

Ein Irrer missbraucht ein Pferd mit einem Messer und stellt die Polizei damit vor ein Rätsel.

Update 06.10.: Irrer missbraucht Pferd mit Messer - jagt die Polizei einen Serientäter?

Kassel - Was für eine miese Tierquälerei! Ein Irrer hat in der Nähe von Kassel (Eine ältere Frau fährt auf einer Rolltreppe - was Jugendliche mit ihr machen, ist unfassbar) ein Pferd mit einem großen Messer missbraucht. Der Unbekannte fügte der 15 Jahre alten Stute einen tiefen Schnitt im Bereich des Afters zu. Darüber berichtet extratipp.com*.

Pferderipper schlägt am helllichten Tag in der Nähe von Kassel zu

Laut Polizei stand das Pferd am Donnerstag auf einer Weide in Korbach-Lengefeld (etwa 50 Kilometer westlich von Kassel). Das Tier - ein Sportpferd - machte eine Reha auf einem dort befindlichen Hof. Gegen 9 Uhr wurde die Stute auf die Koppel geführt. Als eine Tierpflegerin das Pferd gegen 17.30 Uhr zurück in den Stall holen wollte, das Drama: Die Frau bemerkte einen tiefen Schnitt im Bereich des Afters (Lesen Sie auch: Mann rastet aus und wirft Feuerlöscher aus Fenster - mit bösen Folgen).

Irrer missbraucht Pferd in der Nähe von Kassel mit einem Messer

Offenbar hat ein Irrer das Pferd in der Nähe von Kassel (Jäger machen ungewöhnlichen Fund bei Treibjagd, der sofort für einen Polizeieinsatz sorgtam helllichten Tag mit einem Messer missbraucht. Nach extratipp.com*-Informationen stieß der Tierquäler die Klinge in den After des Tieres und zog dann einen tiefen Schnitt. Dieser soll etwa 25 Zentimeter lang und bis zu 20 Zentimeter tief sein. Erst kürzlich haben wir über einen anderen Fall von Tierquälerei berichtet: Dabei vergewaltigte ein Unbekannter in der Nähe von Limburg ein Pferd zu Tode.

Kassel: 25-Zentimeter-Wunde - Polizei jagt irren Pferderipper

Sofort wurde ein Veterinär hinzugerufen. Der besah das Pferd und veranlasste eine Einlieferung in eine benachbarte Tierklinik. Dort wurde die Stute operiert, Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht. Die Polizei Nordhessen steht nun vor einem Rätsel: Wer ist der Irre, der das Pferd in der Nähe von Kassel mit einem Messer missbraucht hat? Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon (05631) 9710.

Die extratipp.com*-Leser interessieren sich aktuell für folgende Meldung: Perverse misshandeln trächtige Stute auf grausame Weise.

Passend zum Thema: In Wilhelmshaven meldete ein Hausmeister einen abartigen Fall von Tierquälerei, nachdem er einen grausamen Fund neben einer Mülltonne machte - eine übel zugerichtete Katze, wie nordbuzz.de* berichtet.

Matthias Hoffmann

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT