Der Keks hat Augen: Dinge mit Gesicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Hamburg - Wenn das Feuerzeug lächelt und die Müsli-Packung schmollt: Alltägliche Dinge bekommen ein Gesicht und eine ganze Internet-Community macht Jagd auf immer neue Motive.

Das erste Mal fiel es Konrad Lischka bei einem Sommerurlaub in Korsika auf: Nicht nur Menschen haben eine Gesicht, auch der Hydrant an  der Straße lächelte ihn plötzlich an. Seitdem entdeckt er immer mehr Dinge mit Gesicht - und fotografiert sie.

Der Keks hat Augen

Der Keks hat Augen: Ding mit Gesicht

Inzwischen ist Konrad Lischka längst nicht mehr allein mit seinem Hobby. Es gibt eine Flickr-Gruppe und auch auf Facebooksind die Gesichter-Sammler vertreten. "Inzwischen gibt es mehr als 600 Motive - natürlich nicht alle von mir und auch nicht alle gut", sagte Lischka.

Geldverdienen mit den Gesichtern

Der Journalist verdient mit seinen Dingen mit Gesicht inzwischen sogar Geld. Über seine Webseiteverkauft er Kühlschrank-Magneten mit den Gesichts-Motiven.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser