Kinder (13) foltern Münchner Seniorin (83)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Eine unfassbare Gewalttat erschüttert München: Zwei 13-jährige Jungen sollen eine 83 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung brutal gefoltert haben.

Die Kinder sollen die Seniorin so schwer verletzt haben, dass die alte Dame ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der Münchner “tz“ (Mittwoch). Der Zeitung zufolge sollen die Kinder die Seniorin gezwungen haben, Schnaps zu trinken. Als sie sich weigerte, sollen die beiden ihr die Flasche gegen die Zähne und in den Hals gerammt haben und in die Flasche uriniert haben. Die Polizei wollte zum genauen Hergang der Tat vom Montag zunächst keine Angaben machen.

Der Übergriff wurde bekannt, weil einer der Jungen sich seiner Mutter anvertraute, die die Polizei benachrichtigte. Die Beamten fanden die alte Frau verletzt in ihrer Wohnung und ließen sie in ein Krankenhaus bringen. Sie hatte die Jungen vermutlich selbst hereingelassen, weil sie einen der beiden kannte.

Wie ein Sprecher der Polizei weiter mitteilte, wurden die beiden Schüler nach der Tat vorläufig festgenommen und nach ihrer Vernehmung wieder ihren Müttern übergeben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Jugendamt wurde verständigt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser