Badewannen-Mord: Lebenslange Haft für Mutter (42)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stuttgart - Wegen Mordes an ihren beiden Kinder hat das Stuttgarter Landgericht am Dienstag eine 42-jährige Frau zu lebenslangem Gefängnis verurteilt.

Richter Wolfgang Pross sagte, Sabine R. habe ihre fünf Jahre alte Tochter und ihren vierjährigen Sohn am 8. Mai in Schorndorf in der Badewanne ertränkt. Die Frau habe ihre Kinder als persönlichen Besitz betrachtet. Mit dem Urteil entsprach das Landgericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte dagegen eine Haftstrafe von maximal zehn Jahren Gefängnis wegen Totschlags gefordert.

Anwältin Heidi Riediger plädierte auf verminderte Schuldfähigkeit. Sabine R. hatte sich in dem Verfahren zunächst auf Erinnerungslücken berufen, dann aber ein Geständnis abgelegt. Sie habe ihre Tochter und ihren Sohn bei einem gemeinsamen Bad in der Badewanne getötet: “Ich habe sie in die Arme genommen und bin mit ihnen untergetaucht. Sie waren sofort tot.“

Die Frau gab an, Stimmen gehört und ihren Vater und einen Engel gesehen zu haben. Die Industriekauffrau lebte von ihrem Mann getrennt. Das Verbrechen wurde am 9. Mai entdeckt, weil der in Norddeutschland lebende Vater seine Kinder zu einem Besuch abholen wollte.

ap

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser