Krankenhaus-Patienten in Sachsen am zufriedensten

Stuttgart - Die Krankenhaus-Patienten in Sachsen sind im Bundesdurchschnitt am zufriedensten mit ihrer Behandlung, der Pflege und der Unterbringung.

Die Patienten in sächsischen Krankenhäusern sind am zufriedensten: Nach einer Befragung von bundesweit 158.000 Patienten durch die Techniker Krankenkasse (TK) lagen die Kliniken dort in der Gunst vorn, teilte die TK Landesvertretung Baden- Württemberg am Mittwoch in Stuttgart mit. Die dortigen Kliniken kamen auf einen Gesamtwert von 79,91 Prozent, gefolgt von Sachsen-Anhalt (79,72), Bayern (78,14) und Baden-Württemberg (77,99). Der bundesweite Schnitt lag bei 77,3 Prozent. Gemessen wurde ausgehend von einem Wert von 100 Prozent für die beste Bewertung.

Gefragt wurden die TK-Versicherten unter anderem nach dem Behandlungsergebnis, der Pflege und der Unterbringung. TK-Landeschef Andreas Vogt wies darauf hin, dass in den vergangenen Jahren viel Geld in ostdeutsche Krankenhäuser geflossen sei. Doch die westlichen Bundesländer dürften nicht vernachlässigt werden. Dort lasse vor allem in kommunalen Kliniken die bauliche Substanz zu wünschen übrig. Doch auch am unteren Ende der Skala sind ostdeutsche Bundesländer zu finden. So liegt Mecklenburg-Vorpommern mit 75,46 Prozent auf dem vorletzten Platz. Bremen trägt die rote Laterne mit 75,17 Prozent.

Sachsen und Sachsen-Anhalt weit vorn

Bei der Unterkategorie medizinisch-pflegerische Versorgung, bei Organisation und Unterbringung sowie bei der Information der Patienten und Kommunikation landeten Sachsen und Sachsen-Anhalt auf den ersten beiden Plätzen. Auch bei den Fragen, ob die Patienten sich im jeweiligen Krankenhaus wieder behandeln lassen und es weiterempfehlen würden, schnitten Sachsen und Sachsen-Anhalt am besten ab. Nur bei der Zufriedenheit mit dem Behandlungsergebnis lagen Bayern und Baden-Württemberg an der Spitze.

Die Daten der Patientenbefragung in 624 Krankenhäusern und 1600 Fachabteilungen nebst aufgearbeiteten Werten aus den Qualitätsberichten der Kliniken sind in einen Klinikführer im Internet eingespeist (www.tk-online.de/tk/klinikfuehrer). Dort kann jeder Patient je nach Diagnose, geplanter Operation, Postleitzahl oder Kliniknamen ein Krankenhaus und die dazugehörige Bewertung finden. Nur sehr kleine Krankenhäuser wurden bei der Befragung nicht berücksichtigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser