Lafontaine-Rückzug: Chance für Rot-Rot im Bund

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berlin - Nach dem Rückzug von Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine aus der Bundespolitik wächst bei den SPD-Linken die Bereitschaft für ein rot-rotes Bündnis auf Bundesebene.

Viele Politiker der Linkspartei seien schon heute verlässliche Partner in den Ländern und wichtige Ansprechpartner im Bund, sagte der Vize- Sprecher der SPD-Linken, Niels Annen, dem "Handelsblatt". Lafontaine hatte gestern seinen Verzicht auf den Parteivorsitz und auf sein Bundestagsmandat angekündigt. Der an Krebs erkrankte Saarländer gab dafür gesundheitliche Gründe an.

Unterdessen fordert eine Gruppe jüngerer Abgeordneter von SPD, Linkspartei und Grünen ihre Parteien auf, ab sofort auf eine rot-rot-grüne Mehrheit im Bund hinzuarbeiten. Einen entsprechenden Aufruf veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

dpa

Oskar Lafontaine: Seine politischen Stationen

Oskar Lafontaine: Seine politischen Stationen

Lesen Sie dazu auch:

Linke-Chef Lafontaine erklärt Rücktritt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser