Zu laut beim Sex - Rauswurf!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Zwickau - Erst wurden sie abgemahnt, dann rausgeworfen: Ein Paar aus Zwickau flog aus seiner Wohnung, weil sie beim Sex zu laut waren. Fanden die Nachbarn.

Wie bild.de berichtet, beklagten sich die Nachbarn eines Zwickauer Paares über den lautstarken Beischlaf. Der Vermieter schickte erst eine Abmahnung. Weil sie sich nicht daran hielten, flogen sie letztendlich doch aus der Wohnung.

Wie laut darf es denn sein?

Wie ein Experte vom Mieterschutzbund gegenüber der bild deutlich machte, gibt es keine offizielle Grenze. Zu laut sei, was die Nachbarn störe. Aber: Fühlen sich Nachbarn durch laute Geräusche gestört, so ist zuallererst der Vermieter in der Pflicht. Denn wenn Geräusche zu laut erscheinen, ist zuerst zu prüfen, ob es sich nicht um bauliche Mängel handelt.

"Eros & Amore" in Eggenfelden

Die nächtlichen Ruhezeiten ab 22 Uhr müssen trotzdem eingehalten werden. Die sind gesetzlich geschützt.

Das Zwickauer Paar auf jeden Fall hat bereits eine neue Wohnung für sich und die beiden Kinder. Dort sollen die Wände doppelt so dick sein wie in der alten Wohnung.

Lesen Sie die ganze Geschichte auf www.bild.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser