Leben ohne Geld: Raphael macht's vor

Leben ohne Geld Bewegung
1 von 6
Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.
Leben ohne Geld Bewegung
2 von 6
Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.
Leben ohne Geld Bewegung
3 von 6
Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.
Leben ohne Geld Bewegung
4 von 6
Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.
Leben ohne Geld Bewegung
5 von 6
Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.
Leben ohne Geld Bewegung
6 von 6
Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.

Anhänger der der Leben-ohne-Geld-Bewegung ernähren sich hauptsächlich vom sogenannten Containern. Sie fischen weggeworfene Lebensmittel aus Mülltonnen, vorzugsweise aus Abfällen von Bioläden. So auch Raphael Fellmer.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare