Junge Männer werfen Leitpfosten auf A 1

Oldenburg - Zwei junge Männer haben von einer Brücke nahe Harpstedt (Niedersachsen) zwei Leitpfosten auf die Autobahn 1 geworfen und einen Wagen getroffen.

Glücklicherweise verlor der Fahrer am Mittwochabend nicht die Kontrolle über sein Auto und blieb wie sein Beifahrer unverletzt. Die 18 und 19 Jahre alten Verdächtigen wurden festgenommen. Gegen sie wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

2008 hatte ein tödlicher Holzklotz-Wurf auf eine Autobahn in Oldenburg bundesweit für Entsetzen gesorgt. Eine Frau starb, der Täter wurde wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser