Mann überlebt Sturz in Schornstein-Schacht

Dresden - Ein junger Mann hat den Sturz in einen rund acht Meter hohen Schornsteinschacht überlebt. Er sei aud Freude auf das Dach geklettert und abgestürzt, sagte die Polizei.

Der 20-Jährige erlitt nach Polizeiangaben vom Montag lediglich Prellungen und Schürfwunden. Nach bisherigen Erkenntnissen war er offenbar aus Übermut aufs Dach eines leerstehenden alten Gasthofs in dem Ort Reichenberg geklettert und stürzte dort in den Schacht. Der Mann war betrunken und befand sich auf dem Heimweg von einer Party. Ein kurz danach vorbeikommender Bekannter hörte Rufe aus dem Gebäude und alarmierte die Polizei.

Feuerwehrleute befreiten den Verunglückten schließlich aus seiner misslichen Lage. Dazu mussten sie die Tür des Kamins auftrennen und diesen teilweise abtragen. Zu dem Zeitpunkt war der Mann bereits stark ausgekühlt, weil er nur mit Jeans und T-Shirt bekleidet war. Bei der Polizei gab er an, er könne sich nicht mehr so recht an den Vorfall erinnern. Den Angaben zufolge hatte er rund 2,7 Promille Alkohol im Blut.

DAPD

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser