Mehr als 1000 Missbrauchsfälle

+

Dortmund - Mehr als 1000 Meldungen über sexuelle Übergriffe hat die Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs, seit ihrem Amtsantritt bislang erhalten.

In zwei Drittel der Fälle habe der Missbrauch in Institutionen stattgefunden, davon rund die Hälfte in kirchlichen, vor allem katholischen Institutionen, sagte Christine Bergmann in einer ersten Zwischenbilanz.

Wie die Dortmunder "Ruhr Nachrichten" berichten, gaben fast 90 Prozent der Betroffenen an, dass sie Missbrauch wiederholt oder mehrfach erlebt hätten.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser