2,5 Meter lange Würgeschlange ausgebüxt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Würgeschlange des Typs Boa Constrictor ist ausgebüxt.

Uetze - Eine 2,5 Meter lange Würgeschlange ist aus ihrem Terrain ausgebüxt, weil ihr Besitzer es nicht richtig verschlossen hat. Die Boa Constrictor ist für Menschen ungefährlich.

Einem Reptilienliebhaber aus Uetze in der Region Hannover ist eine zweieinhalb Meter lange Würgeschlange entwischt. Die Boa constrictor sei am Donnerstag aus ihrem Terrarium durch ein offenes Fenster ins Freie geflohen, sagte eine Sprecherin der Polizei in Hannover am Freitag. Der 20-Jährige habe das Terrarium nach dem Füttern nicht wieder verschlossen. Die Schlange sei sehr scheu und für Menschen ungefährlich, weil sie nicht in das Beuteschema des Reptils passten.

Bevorzugte Beutetiere der Schlange seien kleinere Nager wie Ratten oder Mäuse, sagte die Sprecherin weiter. Sie warnte aber davor, die Boa constrictor in die Enge zu treiben. “Man soll nicht versuchen, die Schlange selbst zu fangen“, sagte sie. Wer sie entdecke, solle stattdessen sofort die Polizei benachrichtigen. Die Ordnungshüter gehen davon aus, dass sich Schlange immer noch in Nähe der Wohnung ihres Besitzers aufhält. Die Temperaturen seien durch die jüngsten Regenfälle für eine Boa constrictor eher kühl und das Tier sei daher nicht sehr mobil, erläuterte die Sprecherin. Allerdings habe man die Umgebung der Wohnung ohne Ergebnis abgesucht.

dapd

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser