Missbrauch am Aloisiuskolleg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bonn - Sexuellen Missbrauch hat es nach Angaben eines ehemaligen Schülers auch am Bonner Aloisiuskolleg des katholischen Jesuitenordens gegeben.

Er sei Anfang der 60er Jahre von einem Pater missbraucht worden, sagte der frühere Schüler der “Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag). Aus Angst habe er nie darüber gesprochen. Der Pater sei inzwischen gestorben.

Lesen Sie auch:

Früh Hinweise auf sexuelle Übergriffe in Jesuiten-Akten

Wussten Ordensführung und Vatikan seit Jahren vom Missbrauch?

Der Rektor des Kollegs, Pater Theo Schneider, sagte auf Anfrage, er habe von dem Fall erst aus der Zeitung erfahren. Er bot dem ihm bisher unbekannten Betroffenen Anonymität und Diskretion an, wenn er mit ihm sprechen wolle.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser