Missbrauch in Ettal: Kloster in Sachsen entbindet Mönche

+
Kloster Ettal.

Wechselburg - Der Missbrauchsskandal im Benediktinerkloster Ettal hat nach einem Medienbericht zu personellen Konsequenzen in Sachsen geführt. Es geht um zwei Mönche, die früher in Ettal tätig waren.

Zwei Benediktinermönche wurden von ihren Aufgaben am Kloster in Wechselburg entbunden, berichtet die “Freie Presse“ (Dienstag) unter Berufung auf eine Sprecherin des Klosters Ettal. Zu den konkreten Hintergründen der Abberufung machte sie keine Angaben.

Einer der Betroffenen war bis zu seinem Wechsel nach Sachsen im Jahr 2005 im Ettaler Internat als Erzieher tätig. In Wechselburg habe er das Jugend- und Familienhaus geleitet. Die sexuellen Übergriffe am Kloster Ettal waren Anfang vergangener Woche bekanntgeworden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser