Vierbeiner im Pendlerverkehr

Herrenloser Hund steigt in Zug ein – und wird von Frau mitgenommen

+
Ein Hund ohne Besitzer stieg am Donnerstag in den Zug (Symbolfoto). 

Sein Ziel? Unbekannt. Ein herrenloser Hund stieg am Donnerstagmorgen in den Zug. Dann nahm eine fremde Frau ihn an die Leine. 

Münster – Es ist Donnerstagmorgen, Pendlerverkehr. Der Zug fährt zum Hauptbahnhof, hält aber in einigen Vororten. Als die Türen sich dort schließen, sind nicht nur Menschen eingestiegen. Auch ein Hund gehört zu den Fahrgästen.

Eine Angestellte der Bahn, die auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz ist, bemerkt den Vierbeiner. Er ist ganz allein eingestiegen – von Herrchen oder Frauchen keine Spur. Die Pendlerin fasst einen Entschluss: Als die Endstation erreicht ist, nimmt sie den Hund mit. 

Herrenloser Hund in Münster: Frau nimmt Tier mit

Damit er nicht wegläuft, wird sie kreativ. Sie schnallt den Gurt ihrer Handtasche ab und hakt ihn in das Halsband des Tieres. Dann nimmt sie es mit aus dem Zug. Wieso der Hund plötzlich im Zug war und was nach der Fahrt mit ihm passierte, lesen Sie bei den Kollegen von msl24.de*.

 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT