Mutter und Sohn in Rosenheim umgebracht - Fahndung nach Ex-Mann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hier ereignete sich das Familiendrama.

Rosenheim - Eine Mutter und ihr kleiner Sohn sind in Rosenheim umgebracht worden. Polizisten fanden die Leichen der 37- Jährigen und ihres 3 Jahre alten Sohnes im Keller eines Wohnhauses in der Innenstadt.

Die Ermittlungsbehörden fahnden seit Dienstagmorgen nach einem 48 Jahre alten Mann. Nach nicht bestätigten Informationen handelt es sich dabei um den Ex-Mann der erschlagenen Frau. Über das Motiv und die Hintergründe des Verbrechens lagen zunächst keine Angaben vor.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein sagte am Dienstagvormittag lediglich, bei dem Gesuchten handle es sich um ein Familienmitglied der beiden Opfer. Bernd Magiera von der Rosenheimer Zweigstelle der Ermittlungsbehörde bestätigte auch nur den Tod der Frau und des Kindes. Bei dem Buben handle es sich um das leibliche Kind der 37-Jährigen. Die Leichen würden derzeit in München obduziert. Nähere Angaben zu den Umständen der Tat machte der Staatsanwalt nicht.

Ein Anrufer hatte die Polizei am Montagnachmittag über verdächtige Vorkommnisse im Keller des Hauses informiert. Eine Polizeistreife fand danach die tote Frau und ihren Sohn im Keller des Mehrfamilienhauses. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) wurde die Frau erschlagen und das Kind erhängt.

Der Ex-Mann der Frau, ein Rumäniendeutscher, gilt demnach als Täter. Zunächst sei befürchtet worden, der 48-Jährige habe zwei weitere Kinder bei seiner Flucht mitgenommen. Die Kleinen wurden jedoch inzwischen wohlbehalten bei Verwandten gefunden. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser