Nach Einbruch: Explosionsgefahr durch Gas

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gera - In der Innenstadt von Gera hat nach einem Einbruch in ein leerstehendes Haus ein Leck in einer Gasleitung zu großer Explosionsgefahr geführt.

Wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte, bemerkten Passanten gegen 4.00 Uhr in der Nacht vor dem Haus in der Nähe des Theaters Gasgeruch und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte hätten die Hauptleitung schnell abstellen und eine Explosion verhindern können.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten Buntmetalldiebe zuvor versucht, im Keller des renovierten Hauses Leitungen abzuschrauben. Als dies nicht klappte und Gas ausströmte, häten sie ihr Vorhaben abgebrochen. Bei einer Entzündung des Gases „hätten wir dort jetzt ein großes Loch“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Rund um das Haus in der Nähe des Hauptbahnhofes sperrte die Polizei die Straße und stoppte den Bahnverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser