Nebelmaschine mögliche Ursache für Atemwegs-Reizungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weiden - Anfänglich hatte die Polizei noch eine Reizgas-Attacke vermutet - inzwischen tippt sie eher auf eine defekte Nebelmaschine in einer Kellerbar. 25 Diskobesucher mussten behandelt werden. 

Mit Atemwegsbeschwerden und Übelkeit mussten am frühen Sonntagmorgen 25 Besucher einer Weidener Diskothek behandelt werden; vier wurden in eine Klinik gebracht. Bis auf eine 21 Jahre alte Frau hätten aber alle noch am Sonntag das Krankenhaus verlassen können, teilte die Polizei in Regensburg mit. Die Rettungsleitstelle war nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) zunächst davon ausgegangen, dass ein unbekannter Täter im Saal der Diskothek Reizgas versprüht hatte.

Der Raum wurde daher von der Feuerwehr sofort evakuiert, alle 350 Gäste ins Freie gebracht. Bereis im August hatten drei 22 und 26 Jahre alte Männer durch Anschläge mit Tränengasgranaten mehr als 30 Menschen in Mainburg (Landkreis Kelheim) und Au in der Hallertau (Landkreis Freising) verletzt. Nach ersten Untersuchungen einer Sonderkommission gebe es jedoch Hinweise, dass im aktuellen Fall eine defekte Nebelmaschine für die Atemwegreizungen verantwortlich sei, berichtete die Polizei.

Die Maschine sei für weitere Untersuchungen sichergestellt worden. Von der Kripo vernommene Besucher des Tanzlokals hätten berichtet, sie hätten von einer Reizgas-Attacke nichts bemerkt. Zudem sei auffällig, dass die ersten Reizungen in der Kellerbar festgestellt worden seien, wo sich die Nebelmaschine befinde. Erst später seien die Beschwerden bei Besuchern im Obergeschoss aufgetreten

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser