Notlandung am Stuttgarter Flughafen

Stuttgart - Am Freitag musste ein niederländisches Flugzeug notlanden, weil sich in der Bordküche Rauch entwickelte. 183 Passagiere waren auf dem Weg nach Ägypten als ihre Maschien notlandete.

Ein Flugzeug mit 183 Passagieren musste am Freitagmittag in Stuttgart notlanden. Am Flughafen wurde Großalarm ausgelöst. In der Bordküche der Boeing 737-800 habe sich Rauch entwickelt, teilte die Esslinger Polizei mit.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Deshalb habe sich der Pilot zur Notlandung entschlossen. Bei dem Manöver wurde niemand verletzt. Der Flieger der niederländischen Gesellschaft Arkefly war auf dem Weg von Amsterdam nach Hurghada in Ägypten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser