Ohnmacht am Steuer: Lkw fährt in Schlafzimmer

+
Der Lkw drückte die Außenwand des Mehrfamilienhauses ein.

Soltau - Glück im Unglück hatte ein Brummi-Fahrer, der im niedersächsischen Soltau die Kontrolle über sein Gefährt verlor und in ein Mehrfamilienhaus fuhr.

Der Lastkraftwagen drückte die Außenwand eines Schlafzimmers ein. Trotzdem wurde niemand verletzt. Der 63 Jahre alte Lkw-Fahrer war während der Fahrt ohnmächtig geworden und hatte deswegen die Kontrolle über sein Gespann verloren.

Sowohl die Leute direkt hinter der Mauer als auch eine Familie mit vier Kindern im ersten Stock sowie der Fahrer selbst kamen am frühen Freitagmorgen mit dem Schrecken davon. Nachdem die Feuerwehr die eingestürzte Mauer gesichert hatte, konnten die Bewohner zurück ins Gebäude.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser