Polizei hebt internationalen Schleuserring aus

Frankfurt/Oder - Die Polizei hat am Mittwoch in vier europäischen Ländern sieben mutmaßliche Menschenhändler gefasst. Sie wurden mit internationalen Haftbefehlen gesucht.

Die Verdächtigen sollen bei mindestens 45 Schleusungen mehr als 500 Ausländer nach Deutschland gebracht haben, teilten Bundespolizei und Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) mit. Dafür sollen sie jeweils bis zu 13 000 Euro kassiert haben.

Insgesamt durchsuchten am Mittwoch 425 Beamte in Deutschland, Polen, Frankreich und Österreich 38 Wohnungen. Es wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser