Als private Feier getarnt:

Polizei verhindert Skinhead-Konzert

Mehringen/Magdeburg - Die Polizei hat am Samstagabend in Mehringen in Sachsen-Anhalt ein Skinhead-Konzert mit mehr als 300 Teilnehmern verhindert. Dabei seien fünf Beamte verletzt worden

Das Konzert sei als private Feier getarnt gewesen. Beamte seien mit Flaschen beworfen worden, sie setzten daraufhin Pfefferspray ein. Konzertbesucher richteten erheblichen Sachschaden an. Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruch und Beleidigung.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser