Rösler will Impfaktion auf Schwachstellen prüfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gesundheitsminister Philipp Rösler, FDP, will Schwachstellen bei der Schweinegrippe-Impfaktion ausfindig machen.

Berlin - Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler bittet für kommenden Mittwoch die Landesgesundheitsminister zum Gespräch über die Impfungen gegen die Schweinegrippe nach Berlin.

Dies sagte der FDP-Politiker der “Bild“-Zeitung. Bereits am Montag soll es eine Telefon-Konferenz zum Thema geben. “Ich möchte mich bei meinen Länderkollegen über ihre Erfahrungen vor Ort informieren, um herauszubekommen, wo es mögliche Schwachstellen z.B. bei der Versorgung mit Impfstoff geben könnte“, sagte Rösler weiter.

“Unser Ziel ist, gemeinsam für den bestmöglichen Schutz der Bevölkerung zu sorgen.“ Der Minister sagte: “Die Impfaktionen der Länder sind angelaufen“. “Schritt für Schritt werden die Bürger geimpft. Wie die Experten empfehlen, werden zuerst das Gesundheitspersonal und chronisch Kranke geimpft. Dann jeder, der will.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (55) ließ sich nach dem Bericht der Zeitung bereits bei ihrem Hausarzt mit Pandemrix impfen, dem Impfstoff, der allen Bürgern zur Verfügung stehe.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser