SZ: Schäuble bremst Steuerpläne der FDP

München - Die Liberalen stoßen mit ihren Plänen für weitere Steuersenkungen in der Koalition auf immer größeren Widerstand, auch bei Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Kurz vor dem Krisentreffen der Koalitionsspitzen hieß es laut "Süddeutscher Zeitung" in Regierungskreisen, die Reform müsse abgespeckt, verschoben oder durch Einsparungen an anderer Stelle gegenfinanziert werden. Sonst sei sie nicht zu verantworten. Die Bedenken werden dem Bericht zufolge von Schäuble geteilt.

Das Hauptproblem dabei sei der von der FDP geforderte steuerliche Stufentarif. Um ihn einführen zu können, müsste die Steuerlast im Vergleich zum jetzigen Stand um mindestens 15, wahrscheinlich sogar um 20 Milliarden Euro verringert werden.

Lesen Sie dazu auch:

Schäuble plant strikten Sparkurs

Brüderle verspricht weitere Steuersenkung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser