„Schweinegrippe“ erreicht Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die betroffene Schule in Berchtesgaden.

Berchtesgaden - Die so genannte „Neue Grippe“ hat das Berchtesgadener Land erreicht. **Special**

In Berchtesgaden sei laut Landratsamt ein 14-jähriger Schüler aus Berchtesgaden an dem Influenzavirus erkrankt. Der Junge befinde sich zwar schon wieder auf dem Weg der Besserung, Schutzmaßnahmen habe man aber trotzdem eingeleitet.

Die Familie befindet sich demnach zu Hause in Quarantäne. Die Schüler zweier betroffener Klassen werden eine Woche daheim bleiben müssen.

Die Neue Grippe verlaufe meist leicht, versucht das Gesundheitsamt die Bevölkerung zu beruhigen. Trotzdem könne man das persönliche Infektionsrisiko verringern, wenn man allgemeine Hygieneregeln einhalte. Also Hände gründlich waschen und die Hände auch von Mund, Nase oder Augen fern halten.

Bei dem aktuellen Fall handelt es sich um den ersten Fall der Neuen Grippe im Berchtesgadener Land. Im Landkreis Traunstein gab es vor einigen Wochen einen Erkrankungsfall in einem Kindergarten in Unterwössen.

Hier geht‘s zu allen Artikeln zum Thema

red-bgl24/cz

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser