Schlechte Noten für Billigspielzeug

+
Stiftung "Ökotest" warnt vor Billigspielzeug aus China.

Frankfurt - Überwiegend aus China importiertes Billigspielzeug hat die Zeitschrift “Ökotest“ ins Labor geschickt. Das Ergebnis ist mehr als erschreckend.

Fast die Hälfte der 64 meist aus Plastik hergestellten Spielsachen erwies sich demnach (Februarausgabe) als nicht verkehrsfähig. Ein Teil der Spielsachen sei hochgradig mit Schadstoffen wie verboten Weichmachern, Flammschutzmitteln oder aromatischen Aminen belastet.

Sehen Sie die Testergebnisse bei "Ökotest".

Nach Angaben der Tester gab es bei anderen Spielsachen verschluckbare Kleinteile oder es fehlten Warnhinweise wie “Für Kinder unter drei Jahren nicht geeignet“.

Zu den 64 getesteten Produkten zählten Puppen, Plüschtiere, Bausteine, Kunststofffiguren, Fahrzeuge und Kugelbahnen. Dabei schnitten Bausteine und Kugelbahnen meist sehr gut ab, während fast alle Puppen durchfielen. Nur bei gut einem Viertel der Spielsachen hatten die Tester nichts zu beanstanden.

DAPD

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser