Vom Tier fehlt jede Spur

Schwein flüchtet vor dem Schlachter und stoppt Golfturnier

Ein Hausschwein hat in Cölbe bei Marburg (Hessen) für mächtig Wirbel gesorgt. 20 Golfspieler brachen sogar ihr Turnier ab. 

Cölbe - Ein Hausschwein ist in Cölbe bei Marburg (Hessen) vor dem Schlachter ausgebüxt und hat bei seiner Flucht ein Golfturnier gestoppt. Das rund 250 Kilogramm schwere Tier sprang am Donnerstag über die Seitenbrüstung eines Transporters, wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete. 


Glück für das Schwein, Pech für die Golfspieler in der Umgebung: Das Tier rannte in Richtung ihres Platzes, auf dem ein Turnier im Gange war. Als die etwa 20 Sportler erfuhren, dass es frei herumlief, bliesen sie den Wettbewerb ab. „Sie dachten wohl, das Schwein könnte sie angreifen. 250 Kilogramm sind schon eine Hausnummer“, sagte der Polizeisprecher. Von dem Tier fehlte danach erst einmal jede Spur.

Eine freiheitsliebende Sau hat, wie Merkur.de* berichtet, in Unterfranken mit der Flucht vor einem Metzger einen Polizeieinsatz ausgelöst.


dpa


*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Marijan Murat

Kommentare