Schweinegrippe: Unter Dreijährige doch impfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kinderärzte raten zur Impfung gegen Schweinegrippe bei unter Dreijährigen.

Köln - Kinderärzte raten wegen deutlich steigender Krankheitsfälle nun auch bei den unter Dreijährigen dringend zur Impfung gegen die Schweinegrippe.

Lesen Sie auch:

Häufig gestellte Fragen zur Schweinegrippe

Wie der Schweinegrippe-Impfstoff hergestellt wird

Der Wirkverstärker im Schweinegrippe-Impfstoff

Ab sofort sollten alle Kleinkinder ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat gegen die neue Grippe geimpft werden. Dazu riet der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) am Mittwoch in Köln - entgegen seiner bisherigen Empfehlungen. In allen Altersgruppen hätten die Erkrankungen zugenommen, begründete der Verband seine geänderte Haltung. Zuverlässige Studiendaten aus anderen europäischen Ländern zeigten zudem, dass auch sehr kleine Kinder die Impfung ohne schwerwiegende Probleme vertragen könnten.

Geimpft werden sollten vor allem Kinder, die ein chronisches Leiden wie Asthma, Stoffwechselerkrankungen oder Herzfehler haben. “Sie sollten baldmöglichst geimpft werden“, betonte Verbandspräsident Wolfram Hartmann. Zugleich forderten die Kinderärzte aber erneut schnellstmöglich einen verbesserten Impfstoff ohne Wirkstoffverstärker.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser