Schwerverbrecher Wolf sitzt in Weiterstadt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein vom Polizeipräsidium Frankfurt veröffentlichtes aktuelles Foto des Schwerverbrechers Thomas Wolf.

Weiterstadt - Der in Hamburg festgenommene Schwerverbrecher Thomas Wolf sitzt inzwischen im Untersuchungsgefängnis Weiterstadt in Südhessen.

Das sagte eine Sprecherin des hessischen Justizministeriums am Dienstag und bestätigte einen Bericht des Hessischen Rundfunks. Der 56-Jährige hatte Ende März bei der Entführung der Ehefrau eines Wiesbadener Bankangestellten 1,8 Millionen Euro erpresst und war Ende Mai nach einer Flucht quer durch Deutschland auf der Hamburger Reeperbahn festgenommen worden.

Teile des Lösegeldes, etwa 150 000 Euro, waren in Wolfs Hotelzimmer in Hamburg und in seinem Fluchtwagen sichergestellt worden. Er hatte vor seiner Festnahme bereits einige Tage in dem Hotel in Hamburg -St. Georg gewohnt. Zum Verbleib der restlichen Beute schweigt Wolf, der zu den meistgesuchten Verbrechern Deutschlands gehörte.

Wolf war im Jahr 2000 bei einem Freigang aus einem Gefängnis in Moers in Nordrhein-Westfalen geflüchtet. Dort verbüßte er eine Freiheitsstrafe von 21 Jahren. Danach soll er Banken in Hamburg , den Niederlanden und Brüssel überfallen haben. Dennoch hatte er acht Jahre lang unentdeckt unter falschem Namen bei einer ahnungslosen Geliebten in Frankfurt gelebt. Erst mit der Wiesbadener Entführung fand sich seine Spur wieder.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser