Sommerzeit: Uhren eine Stunde vorgestellt

+
Die Uhren wurden in der Nacht eine Stunde vorgestellt.

Braunschweig - Nun gilt wieder die Sommerzeit: In Deutschland und weiten Teilen Europas sind in der Nacht zum Sonntag um punkt 2.00 Uhr die Zeiger um eine Stunde auf 3.00 Uhr vorgestellt worden.

Hier geht's zur Physikalisch-Technische Bundesanstalt im web.

Bereits vor Wochen hatte die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (Braunschweig) den Zeitsender in Mainflingen bei Frankfurt/Main programmiert. Mit einer Reichweite von 2000 bis 2500 Kilometern erreichte das Signal des Senders Funkuhren in fast ganz Europa. Alle anderen Uhren müssen per Hand umgestellt werden.

Nun bleibt es morgens länger dunkel und abends länger hell. Am 31. Oktober werden die Uhren wieder zurück auf die Normalzeit gestellt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser