Splitternackte Kinder mit Puppenwagen unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dresden - Splitternackt entdeckten Polizeibeamte in der Innenstadt von Meißen einen dreijährigen Jungen und seine kleine Schwester.

Sie schoben jeweils einen Puppen-Kinderwagen vor sich her. Der Spaziergang endete zunächst auf dem Revier, weil die beiden nicht mehr wussten, wo sie losgelaufen waren. Mit Hilfe einer Handpuppe versuchten Polizisten vergeblich, Hinweise auf das Elternhaus zu erhalten. Immerhin konnte so das Mädchen wieder beruhigt werden, das inzwischen in Tränen ausgebrochen war. Gerade als die Polizei mit der Befragung von Anwohnern beginnen wollte, meldete sich die Mutter der Kinder im Revier. Wie sich herausstellte, waren die Kleinen heimlich über einen Hinterausgang von zu Hause ausgebüxt.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser