Schock im Naverkehr

Die Straßenbahn fuhr gerade von der Haltstelle ab - plötzlich fielen Schüsse 

+

In Bremen wurde eine mit Fahrgästen besetzte Straßenbahn plötzlich beschossen. Die Tram war gerade von der Haltestelle losgefahren, als sie die Schüsse trafen. 

Bremen - Eine mit Fahrgästen besetzte Straßenbahn ist in Bremen beschossen worden. Die Tram sei am Donnerstagabend gerade von einer Haltestelle im Stadtteil Kattenturm losgefahren, als mehrere Kugeln die Waggons trafen, teilte die Polizei am Freitag mit. Verletzt wurde niemand. Die Projektile durchschlugen den äußeren Teil der Doppelverglasung der Fenster, drangen aber nicht in den Fahrgastraum ein. Der Straßenbahnfahrer stoppte an der nächsten Haltestelle und alarmierte die Polizei. Sie ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Indes kam es zu einer brutalen Attacke auf einen Mann aus Hamburg in einer Straßenbahn in Magdeburg, wie nordbuzz.de* berichtet.

Lesen sie auch: Schock am Flughafen: Urlauber warten am Schalter -plötzlich fällt ein Schuss

dpa

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT