Thüringen: Säugling aus Schlossteich gerettet

+
Wie die Polizei mitteilt, hat ein zufällig vorbeifahrender Radfahrer das Kind im Wasser entdeckt und an Land geholt.

Sondershausen - Ein acht Monate alter Säugling ist am Dienstagnachmittag aus dem kleinen Schlossteich im thüringischen Sondershausen gerettet worden.

Ein zufällig vorbeifahrender Radfahrer habe das Kind im Wasser entdeckt und an Land geholt, teilte die Polizei in Nordhausen am Mittwochmorgen mit. Der Säugling musste reanimiert werden, ist aber außer Lebensgefahr.

Zuvor war die 27 Jahre alte Mutter des Kindes mit einem leeren Kinderwagen im Jugendamt erschienen und hatte erzählt, dass ihr Kind in den Teich gefallen sei. Sie wurde in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser