Autofahrerin ertrinkt im Wiestalstausee

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Salzburg - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist Mittwochnachmittag eine Frau im Wiestalstausee ertrunken. Ihr Auto war von einem anderen Auto gerammt und in den See geschoben worden.

Die Lenkerin stamme aus dem Bezirk Hallein und habe auf der Wiestal-Landesstraße ihren Pkw zu wenden versucht, teilte die Polizei mit. Der Wagen sei dabei von einem nachkommenden Fahrzeug gerammt und in den Wiestalstausee geschoben worden. Der VW Golf sei rasch versunken. Vorbeikommende Autofahrer hätten noch versucht, nach der noch im Wrack sitzenden Frau zu tauchen und sie zu retten.

Tödlicher Unfall am Wiestalstausee

Die Tennengauerin konnte nach etwa einer Stunde von Tauchern der Wasserrettung und der Feuerwehr ans Ufer gebracht werden. Die Suche gestaltete sich durch die geringe Sicht unter Wasser, die weniger als 30 cm betrug, sehr schwierig. Die Einsatzkräfte mussten sich unter Wasser tastend zum Auto vorarbeiten. Helfer des Roten Kreuzes sowie der Notarzt des C6 versuchten leider vergeblich, die Frau wiederzubeleben. Die Einsatzkräfte fanden Hinweise, dass die Frau es unter Wasser aus eigener Kraft fast geschafft habe, über eine Hintertür aus dem Auto zu kommen. Dabei dürften sie allerdings die Kräfte verlassen haben, sagte ein Polizist. Der Wiestalstausee ist derzeit sehr trübe, deshalb sei es auch für Taucher schwierig gewesen, das Fahrzeug überhaupt zu orten. Feuerwehrleute brachten das Autowrack mittlerweile mit einem Kran an Land.

Quelle: Aktivnews

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser