Union und FDP weiter uneins zu Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berlin - Union und FDP haben in der großen Koalitionsrunde kein Einvernehmen über die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung erzielt. Heute wird weiterverhandelt.

Klar sei aber, dass der Gesundheitsfonds weiterentwickelt werden solle, sagte die Unions-Verhandlungsführerin für Gesundheit, Ursula von der Leyen. Während die FDP und Teile der CDU den Einstieg in eine Finanzierung der Krankenkassen durch pauschale Beiträge wollen, lehnt die CSU dies ab.

Die Koalitionsverhandlungen gehen am Samstag weiter. Am Vormittag sollen die Beratungen zunächst in großer Runde fortgesetzt werden. Dann wird vor allem die Steuer- und Finanzpolitik im Mittelpunkt stehen. Bislang gibt es nur eine grundsätzliche Verständigung darauf, die Steuern zu senken. Ab dem Nachmittag werden die Parteichefs von CDU, CSU und FDP mit Einzelgesprächen beginnen, um die Probleme zu lösen. Vergangene Nacht hatte es kein greifbares Ergebnis gegeben.

dpa

Lesen Sie dazu auch:

Union und FDP streiten über Gesundheitswesen

Steuerpoker: Die Milliarden-Wunschliste von Schwarz-Gelb

Hundt: Steuersenkung in großem Stil unmöglich

Gesundheitsfonds spaltet CDU, CSU und FDP

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser