Unzufriedener Kunde ruft Polizei ins Bordell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Leipzig - Ein unzufriedener Bordell-Besucher hat in Leipzig die Polizei gerufen. Der Mittzwanziger fühlte sich geprellt. Aufgebracht schilderte der Kunde den Beamten sein Anliegen.

Ein unzufriedener Bordell-Besucher hat in Leipzig die Polizei gerufen. Der Mittzwanziger fühlte sich geprellt. Aufgebracht schilderte der Kunde den Beamten am Dienstag, dass er zwar bezahlt, aber nicht das Erhoffte erhalten habe, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Die etwa 20 Jahre ältere Prostituierte sei “zwar nicht gerade geizig mit ihren Reizen gewesen“ - doch er durfte nur gucken. Den Beamten sei es gelungen, die erhitzten Gemüter zu beruhigen. Vermutlich hätten “sprachliche Barrieren“ - der Kunde sprach deutsch, die Dame thailändisch - “zu Unklarheiten im Preis-Leistungs-Gefüge“ geführt, hieß es im Polizeibericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser