37 Verletzte bei Feuer in Glashütte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzminden - Bei einem Brand in einer Glasfabrik im niedersächsischen Kreis Holzminden sind am Donnerstag 37 Menschen durch Rauchgase verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei entzündeten sich in einer Fabrikationshalle zwei Maschinen, die flüssiges Glas zu Verpackungsgläsern formen. Verbrannt seien vor allem Schmierstoffe und Öle der über zwei Stockwerke reichenden Fabrikationsanlage, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Versuch, den Brand selbst zu bekämpfen, hätten zahlreiche Arbeiter Rauchgase eingeatmet.

Feuerwehren aus der Umgebung konnten den Brand den Angaben zufolge nach einer Stunden löschen. 25 der Verletzten wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert. Bei den Löscharbeiten waren 120 Feuerwehrleute im Einsatz. 80 Rettungssanitäter transportierten Verletzte ab. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf mindestens eine Million Euro.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser