17 Verletzte bei Wohnungsbrand in Hessen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
17 Menschen wurden bei einem Wohnungsbrand in Südhessen verletzt.

Mörfelden-Walldorf - Beim Brand in einem fünfstöckigen Wohnhaus im südhessischen Mörfelden-Walldorf sind am Dienstagabend 17 Menschen verletzt worden.

Ursache für das Feuer war nach Angaben der Polizei ein implodierter Fernseher in einer Wohnung im zweiten Stock. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster, das Treppenhaus war völlig mit Rauch durchzogen, so dass einige Bewohner das Gebäude nicht mehr verlassen konnten. Sie wurden über eine Drehleiter aus dem brennenden Haus gerettet.

Die Feuerwehr, die mit 75 Mann im Einsatz war, konnte den Brand rasch löschen. Rund 30 weitere Kräfte vom Rettungsdienst und zwei Notärzte waren ebenfalls vor Ort. Unter den 17 Verletzten, die Rauchgas eingeatmet hatten, war auch ein Feuerwehrmann. Die 55 Jahre alte Besitzerin der betroffenen Wohnung und eine 40-jährige Frau wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden gab die Polizei mit rund 120.000 Euro an.

AP

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser