Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Coronapandemie

Verschärfte Corona-Regeln im Europapark

Der Eingang des Europaparks.
+
Wer den Europapark Rust besuchen will, sollte sich vorher über die bestehenden Einlassbeschränkungen informieren.

Die Coronalage spitzt sich in Baden-Württemberg immer weiter zu. Neue Regelungen sollen helfen, die vierte Welle einzudämmen. Auch der Europapark ist von den Maßnahmen betroffen.

Rust - Am Dienstag (21. Dezember) wurden beim Bund-Länder-Treffen neue Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen. Auch der Europapark unterliegt strengeren Regeln. Seit Beginn der Pandemie musste der Park seine Hygienekonzepte stetig anpassen. Aktuell erhalten Ungeimpfte keinen Zutritt mehr zum Freizeitpark. Aber auch geimpfte und genesene Personen unterliegen Auflagen.

BW24* verrät, wie die Lage im Europapark aktuell aussieht.

Die Parkbetreiber hoffen, nicht erneut schließen zu müssen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.